Yaron Traub, Dirigent

YaronTraub

Yaron Traub, seit 2005 Chefdirigent des Valencia Orquesta, ist einer der außergewöhnlichsten Dirigenten der Gegenwart.

1998 gewann er den Orchesterpreis beim Internationalen Kondrashin Dirigierwettbewerb in Amsterdam und wirkte dann lange Jahre an der Seite von Daniel Barenboim als Associate Conductor beim Chicago Symphony Orchestra wie auch bei den Bayreuther Festspielen.

Mit großem Erfolg dirigierte er weitere, renommierte Orchester wie beispielsweise das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom, Swedish Radio Symphony, Rotterdam Philharmonic, Helsinki Philharmonic, die NDR Radiophilharmonie und Sydney Symphony. In den letzten Jahren widmete er sich gewissenhaft dem Aufbau eines breiten Repertoires und dem Audience Development bei seinem Orchester in Valencia, wo er zuletzt im Februar 2017 mit einem Beethoven-Zyklus Aufsehen erregte, mit weltberühmten Pianisten wie Daniel Barenboim, Khatia Buniatishvili, David Fray und Alexei Volodin.

Yaron Traub, Sohn des legendären Konzertmeisters des Israel Philharmonic Orchestra, Chaim Taub, und einst Schüler des unvergessenen Sergiu Celibidache, verkörpert das Idealbild eines Kapellmeisters alter Schule: Umfassend gebildet und fern jeder Starallüren nähert er sich mit größtem Respekt den Meisterwerken von Haydn und Mozart über Brahms, Bruckner und Mahler bis zu zeitgenössischen Komponisten und schafft die perfekte Synthese zwischen dem klassisch-romantischen Orchesterklang und historisch informierter Aufführungspraxis. Seine Konzertreihe im Palau de la Música de Valencia ist seit einigen Jahren regelmäßig ausverkauft und zieht Publikum aller Gesellschaftsschichten und jeder Altersgruppe an.

Wie bei ganz wenigen Dirigenten der Gegenwart verspürt der Zuhörer bei Yaron Traub „den heiligen Ernst“ der großen symphonischen Musik, gepaart mit einer ganz ursprünglichen Musizierlaune, die niemals aufgesetzt wirkt oder auf äußerliche Showeffekte ausgerichtet ist. Von diesem seriösen Dirigenten darf man die reifsten und spannendsten Interpretationen des großen Orchesterrepertoires erwarten.

http://www.yarontraub.com

Die nächsten Konzerte:

02. Februar 2018 — 19.30
VALENCIA, Palau de la música
Alban Berg: Concert de cambra per a violí, piano i 13 instruments de vent
Piotr I.Tchaikovski: Simfonia Manfred en si menor, op. 58

Enrique Palomares, violin
Saleem Ashkar, piano
Orquestra de Valencia
Yaron Traub, director

27. April 2018 — 19.30
VALENCIA, Palau de la música
Ernst Bloch: Schelomo. Rapsodia hebrea per a violoncel i orquestra
Gustav Mahler: Simfonia núm. 6 en la menor “Tràgica”

Iván Balaguer, cello
Orquestra de Valencia
Yaron Traub, director

11. Mai 2018 — 19.30
VALENCIA, Palau de la música
Wolfgang A. Mozart: Concert per a piano i orquestra núm. 21 en do major, KV 467
Anton Bruckner: Simfonia núm. 9 en re menor, A 124

Elena Bashkirova, piano
Orquestra de Valencia
Yaron Traub, director

TraubBuniatishvili20170225

Yaron Traub und Khatia Buniatishvili, Valencia Orquesta, 25 Feb 2017


KONTAKT
Michael Kocyan, T +49 (0)30 3100 4940
artists[at]kocyan.de