Frank Peter Zimmermann: Die Seele der Geige.

Ein Dokumentarfilm des Bayerischen Rundfunks (Fernsehen)

Die Stradivari „Lady Inchiquin“ ist die „Stimme“ des Star-Geigers Frank Peter Zimmermann. Doch zwei Jahre musste er auf das Instrument verzichten. Ein Filmteam begleitet den Geiger bei der Wiederannäherung an seine verloren geglaubte Liebe.

Die Liebe seines Lebens ist aus Holz und über 300 Jahre alt: Die Stradivari „Lady Inchiquin“ ist die „Stimme“ des Star-Geigers Frank Peter Zimmermann. Doch zwei Jahre musste er auf das 6-Millionen-Instrument durch die Insolvenz der Eigentümerin, der West-LB, verzichten. Ein Filmteam begleitet den Geiger bei der Wiederannäherung an seine verloren geglaubte Liebe, seine ureigene Stimme. Wie aber entsteht eine solche Stimme, wie erschafft man den perfekten Klang? Der Geigenbauer Martin Schleske bezeichnet seine Werke als Klangskulptur. Für ihn ist es eine existenzielle Erfahrung, wenn aus einem Baum eine Geige, aus Material schließlich Musik werden darf. Was ist die Seele der Geige? Liegt sie im Holz? Ist es das Handwerk? Oder lässt sie der Geiger im Konzertsaal immer wieder neu entstehen? Eng verwoben erzählen beide Geschichten vom Suchen und Finden des perfekten Klangs.

Die Stradivari „Lady Inchiquin“ ist die „Stimme“ des Star-Geigers Frank Peter Zimmermann. Doch zwei Jahre musste er auf das Instrument verzichten. Ein Filmteam begleitet den Geiger bei der Wiederannäherung an seine verloren geglaubte Liebe.

https://www.br.de/mediathek/video/br-klassik-28042019-die-seele-der-geige-av:5c8fb6d18c81ef001a5ea10a