Gun-Brit Barkmin, Sopran

Gun-Brit_Barkmin_c_FlorianKalotay1

Gun-Brit Barkmin | Photo Credit © Kocyan Artists

BIOGRAPHIE | > English Version

Die deutsche Sopranistin Gun-Brit Barkmin gilt als eine der profiliertesten Richard-Strauss-Interpretinnen und herausragende Darstellerin komplexer Charakterrollen

Sie wird weltweit für ihre Portraits von Rollen wie Salome, Chrysothemis (Elektra) und Ariadne (Ariadne auf Naxos) gefeiert, an führenden Häusern wie die Wiener Staatsoper, Bayerische Staatsoper, Opernhaus Zürich, Carnegie Hall und bei wichtigen Festivals, darunter die Salzburger FestspieleBBC Proms und das Verbier Festival. Zu ihren weiteren Leibrollen zählen Marie (Wozzeck), Katerina Ismailova (Lady Macbeth von Mzensk) und Emilia Marty (Die Sache Makropulos). 

Dabei arbeitet Sie mit einigen der renommiertesten Dirigenten unserer Zeit zusammen, darunter Andris Nelsons, Semyon Bychkov, Vladimir Jurowski, Fabio Luisi, Ingo Metzmacher und Franz Welser-Möst.

Eine zentrale Rolle ihres Repertoires ist Strauss’ Salome, die sie in Produktionen an der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, dem Prager Nationaltheater und der Oper Stuttgart gesungen hat sowie konzertant mit dem Boston Symphony Orchestra unter Andris Nelsons in der New Yorker Carnegie Hall und unter Charles Dutoit sowohl mit dem NHK Symphony Orchestra in Tokio als auch beim Verbier Festival 2017.

Im Herbst 2016 gab Gun-Brit Barkmin an der Oper Graz ihr Rollendebüt als Isolde (Tristan und Isolde).  Nach ihren viel umjubelten Auftritten als Marie in Andreas Homokis Zürcher Inszenierung von Wozzeck (die auch auf DVD erschienen ist) sang Gun-Brit Barkmin diese Partie auch an der Pariser Opéra Bastille. Am Teatro Real in Madrid war sie in der Rolle der Elena in der Uraufführung von Mauricio Sotelos El Público unter Pablo Heras-Casado zu hören.

Ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen gab sie im Jahr 2013 als Guinevere in Birtwistles Gawain unter Ingo Metzmacher. Bei den Salzburger Festspielen 2017 sang sie die Rolle der Regan in Aribert Reimanns Lear unter Franz Welser-Möst.

In der Spielzeit 2017/18 sang sie ihre erste Brünnhilde (Götterdämmerung) mit dem Hong Kong Philharmonic Orchestra unter Jaap van Zweden im Rahmen der Gesamtaufnahme von Wagners Ring für Naxos. Barkmin debütierte an der Hamburgischen Staatsoper als Marie unter Kent Nagano und war als Salome erneut an der Wiener Staatsoper zu hören. Bei der Eröffnung des Kulturzentrums der Stavros-Niarchos-Stiftung, dem neuen Sitz der Griechischen Nationaloper, sang sie die Chrysothemis. An der Bayerischen Staatsoper war sie als Ariadne zu hören. Beim Maggio Musicale in Florenz sang sie die Tochter in Hindemiths „Cardillac“ unter der Leitung von Fabio Luisi. Zu weiteren Höhepunkten zählten Konzerte mit dem Orchestre philharmonique de Radio France unter Mikko Franck und mit Shanghai Symphony Orchestra unter Charles Dutoit.

In der Spielzeit 2018/19 sang sie die große Rolle der Eleonore in einer spektakulären Neuproduktion von Ernst Kreneks Oper „Karl V.“ an der Bayerischen Staatsoper sowie die Salome an der Wiener Staatsoper und bei den Maifestspielen am Staatstheater Wiesbaden. Im Sommer 2019 ist sie Stargast zweier Galakonzerte mit dem West Australian Symphony Orchestra unter Asher Fisch in Perth.

In der Saison 2019/20 ist Barkmin an der Bayerischen Staatsoper und am Opernhaus Zürich erneut in der Rolle der Marie in Alban Bergs „Wozzeck“ zu hören. An die Hamburgische Staatsoper kehrt sie mit der Partie der Marietta in Korngolds Oper „Die tote Stadt“ zurück. Am Teatro Petruzzelli in Bari wird sie die Isolde in Wagners „Tristan und Isolde“ singen.

> VIDEOS

SO URTEILT DIE PRESSE:

„Beeindruckend hingegen war die Chrysothemis von Gun-Brit Barkmin mit ihrem herrlich vollen, farbenreich blühenden Sopran.“
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG Feuilleton (Josef Oehrlein), 17.10.2017 –
Besprechung der Eröffnungspremiere im neuen Opernhaus von Athen


AUSGEWÄHLTE HÖHEPUNKTE 2019/2020:

14 Jul 2019
MÜNCHEN (DE), Bayerische Staatsoper
Krenek: Karl V. (Eleonore)
w/ Erik Nielsen, cond.
Carlus Padrissa, dir.

23, 25 Aug 2019
PERTH (AUS), Concert Hall
„An Evening with Gun-Brit Barkmin“
w/ West Australian Symphony
Asher Fisch, cond.

16, 19, 21 Oct 2019
MÜNCHEN, Bayerische Staatsoper
Krenek: Karl V. (Eleonore)
w/ Erik Nielsen, cond.; Carlus Padrissa, dir.

17, 20, 23, 25 Nov 2019
MÜNCHEN, Bayerische Staatsoper
Alban Berg: Wozzeck (Marie)
Hartmut Haenchen, cond.
Andreas Kriegenburg, dir.

06, 10, 15 Dec 2019
HAMBURG, Hamburgische Staatsoper
Korngold: Die tote Stadt (Marietta)
Christoph Gedschold, cond.
Karoline Gruber, dir.

09, 12, 15, 18 Feb 2020
ZÜRICH (CH), Opernhaus
Alban Berg: Wozzeck (Marie)
Hartmut Haenchen, cond.
Andreas Homoki, dir.


CONTACT

Michael Kocyan
phone +49 30 3100 4940

artists[at]kocyan.de

Stefan Hahn
phone +49 89 4442 9596

hahn[at]kocyan.de