Matthias Goerne, Bariton

Matthias GoernePhoto: Marco Borggreve

Matthias Goerne   |  Photo © Marco Borggreve  for harmonia mundi

> English version  | >Diskografie

Der deutsche Bariton Matthias Goerne zählt zu den vielseitigsten und weltweit gefragtesten Sängern seines Stimmfachs. Er ist regelmäßig zu Gast in den international renommierten Konzertsälen sowie bei den bedeutenden Festivals und hat mit nahezu allen namhaften Dirigenten und Orchestern zusammengearbeitet.

Matthias Goerne singt an den großen Opernbühnen der Welt, darunter die Wiener Staatsoper, die Bayerische Staatsoper, das Royal Opera House Covent Garden in London, die Opéra National de Paris, das Teatro Real in Madrid, das Opernhaus Zürich, die Metropolitan Opera in New York und die Mailänder Scala. Das Spektrum seiner Opernrollen reicht von Pizarro (Fidelio), Wolfram (Tannhäuser), Amfortas (Parsifal), Kurwenal (Tristan und Isolde), Wotan (Die Walküre, Das Rheingold), Orest (Elektra) und Jochanaan (Salome) bis zu den Titelpartien in Béla Bartóks Herzog Blaubarts Burg und Alban Bergs Wozzeck.

Goernes künstlerische Tätigkeit ist in zahlreichen Aufnahmen dokumentiert, die teils mehrfach preisgekrönt wurden (u.a. Grammy Award, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, ICMA Award 2014, Diapason d’or, Gramophone Award und BBC Music Magazine Award). Zuletzt erschienen Aufnahmen von Wagners Ring des Nibelungen (Rolle des Wotan) mit Jaap van Zweden, Vorspiele & Szenen aus Wagner-Opern mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra und Daniel Harding, Schubert-Lieder mit dem Quatuor Ebène, Mahler-Lieder mit BBC Symphony und zwei Solo-Alben mit Liedern von Brahms und Schumann sowie eine große Schubert-Edition von 12 CDs bei harmonia mundi mit berühmten Partnern wie Christoph Eschenbach und Markus Hinterhäuser am Klavier.
2017 wurde Matthias Goerne mit dem „ECHO Klassik“ als „Sänger des Jahres“ ausgezeichnet.

Matthias Goerne, gebürtiger Weimarer, studierte bei Prof. Hans-Joachim Beyer in Leipzig sowie bei Elisabeth Schwarzkopf und Dietrich Fischer-Dieskau. Er ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London.
In der Saison 2018/19 ist Matthias Goerne „Artist in Residence“ des New York Philharmonic Orchestra. An der Opéra de Paris singt er die Partie des Kurwenal in „Tristan und Isolde“, an der Wiener Staatsoper den Amfortas in „Parsifal“. Orchesterkonzerte führen ihn in die Metropolen Europas, Asiens und der Vereinigten Staaten. Daneben gibt er zahlreiche Liederabende, unter anderem mit Daniil Trifonov in der Berliner Philharmonie, mit Leif Ove Andsnes in der Philharmonie Essen und mit Sejong-Chin Cho im Seoul Arts Center.

Im Sommer 2019 wird Goerne bei den Salzburger Festspielen mit den Wiener Philharmonikern zu Gast sein und beim Verbier Festival unter Valery Gergiev sein konzertantes Debut als Barak in Richard Strauss „Die Frau ohne Schatten“ geben. Ferner wirkt er bei der Eröffnung des Kunstfests Weimar mit, zu dessen internationalem Botschafter er vor kurzem ernannt wurde.

Weitere Informationen und aktuelle Konzerttermine im Internet unter http://www.matthiasgoerne.com und http://www.facebook/matthiasgoerne

Für aktuelle Nachrichten bitte auch hier klicken.

Die aktuellste Biographie sowie Fotos zum Abdruck in Programmheften finden Veranstalter und Journalisten im Servicebereich.

Bildschirmfoto 2019-07-17 um 11.12.05


KONTAKT

Michael Kocyan, T +49 (0)30 3100 4940
artists[at]kocyan.de

Nikolaus Plate, T +49 (0)40 2262 0250
nikolaus.plate[at]kocyan.de