Neu auf unserer Künstlerliste: Alexander Malofeev, Pianist

Im Alter von nur 13 Jahren gewann der russische Pianist Alexander Malofeev 2014 den Internationalen Tschaikowsky Wettbewerb für Nachwuchskünstler in Moskau. Seither ist er bei renommierten Orchestern (u.a. Boston Symphony, hr Sinfonieorchester, Philadelphia Orchestra, Wiener Symphoniker) und Festivals in aller Welt zu Gast. Im Herbst 2022 sprang er mit Rachmaninoffs drittem Klavierkonzert für Evgeny Kissin in der Alten Oper Frankfurt und für Khatia Buniatishvili im Wiener Musikverein ein. Das Publikum war begeistert, die Presse sprach gar von einer „Klavierweltrevolution“.

Riccardo Chailly urteilte bereits 2019: »Zum ersten Mal hörte ich Malofeev bei einem Auftritt am Teatro alla Scala. Damals war er erst 14 Jahre alt, und ich war verblüfft von seinem Talent. Denn er ist mehr als ein bloßes Wunderkind: Obwohl sehr jung, besitzt er nicht nur technische Meisterschaft sondern musikalische Reife. Er ist der ideale Interpret von Rachmaninoffs Klavierkonzert Nr. 3, das für die meisten Pianisten dieser Welt eine enorme Herausforderung ist« (Corriere della Sera, Oktober 2019).

Wir freuen uns, für dieses gerade einmal 21jährige Ausnahmetalent ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten zu dürfen. Im November und Dezember ist Malofeev mit Solo-Rezitals und Werken von Beethoven, Janacek, Weinberg, Chopin und Strawinsky auf Tournee, die ihn unter anderem ins Brucknerhaus in Linz (29.11.) und ans Teatro Malibran / La Fenice in Venedig (2.12.) führen wird.

Seit 2022 lebt Malofeev in Berlin. Von diesem sympathischen jungen Mann wird man noch viel hören!