Frank Peter Zimmermann: Neue CD und Martinů-Konzerte mit den Berliner Philharmonikern

Bildschirmfoto 2018-10-09 um 11.27.33Frank Peter Zimmermann ist einer der bedeutendsten Geiger unserer Zeit – und einer, der jenseits ausgetretener Repertoirepfade immer wieder nach weniger Vertrautem sucht: »Ich habe die Standardwerke so oft gespielt und auch aufgenommen, dass ich andere bedeutende Werke neben dem großen Strang dem Publikum näherbringen möchte.« Mit den Berliner Philharmonikern spielt er im Oktober 2018 nun das Violinkonzert Nr. 1 von Bohuslav Martinů, das »kaum minder großartig« ist, als die zur gleichen Zeit entstandenen herausragenden Violinkonzerte von Strawinsky, Bartók, Berg, Schönberg, Hindemith und Britten, was sich allerdings »noch nicht herumgesprochen zu haben scheint« (Zimmermann):

11. Oktober 2018, 20.00 Uhr
12. Oktober 2018, 20.00 Uhr
13. Oktober 2018, 19.00 Uhr
BERLIN, Philharmonie

Bohuslav Martinů:
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
Frank Peter Zimmermann, Violine
Berliner Philharmoniker
Jakob Hrůša, Dirigent
https://www.berliner-philharmoniker.de

FPZ CD2018 Lindberg OndineEin weiteres Werk abseits des Standardrepertoires ist vor wenigen Tagen bei dem Label Ondine erschienen: Das Violinkonzert Nr. 2 des finnischen Komponisten Magnus Lindberg (geb. 1958). Frank Peter Zimmermann spielte die Welturaufführung dieses Werks im Dezember 2015 mit dem London Philharmonic Orchestra unter Jaap van Zweden. Weitere Aufführungen folgten, unter anderem mit dem New York Philharmonic Orchestra unter Alan Gilbert. Nun hat Frank Peter Zimmermann das Werk mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra unter Hannu Lintu eingespielt: https://www.ondine.net
Ein Live-Mitschnitt des Lindberg-Konzerts mit Frank Peter Zimmermann, den Berliner Philharmonikern und Daniel Harding ist in der Digital Concert Hall zu finden: https://www.digitalconcerthall.com/