The New York Philharmonic has named Matthias Goerne as Artist-in-Residence for the 2018–19 season

Goerne-Artist-In-Residence-NYPhil201819

The New York Philharmonic has named German baritone Matthias Goerne as The Mary and James G. Wallach Artist-in-Residence for the 2018–19 season.

He will perform a range of works with the Orchestra, all led by Jaap van Zweden, and chamber music with Philharmonic musicians. Mr. Goerne will perform songs by Schubert and Richard Strauss, December 6–8, 2018; Brahms’s Ein deutsches Requiem, alongside soprano Ying Fang and the Concert Chorale of New York, directed by James Bagwell, February 7–9, 2019; and John Adams’s The Wound-Dresser, March 21, 23, and 26, 2019. He will also perform chamber music with pianist Daniil Trifonov and Philharmonic musicians on March 17, 2019, at 92nd Street Y; the program will include Eisler’s Ernste Gesänge, a selection of Lieder, and Brahms’s Piano Quintet.
Matthias Goerne and Jaap van Zweden have previously collaborated in acclaimed performances of songs by Schubert and Richard Strauss and on the Naxos compilation recording of Wagner’s Ring Cycle.

Matthias Goerne & Daniil Trifonov: 2018 exklusiv in der Carnegie Hall, im Wiener Konzerthaus und in Moskau!

„Im besten Sinne traumwandlerisch — Liederabende können anstrengend sein – es sei denn, Weltstars wie Pianist Daniil Trifonov und Bariton Matthias Goerne treten an.“
SPIEGEL ONLINE (Werner Theurich) 5.9.2017

Das Spitzenduo ist 2018 exklusiv nur in der Carnegie Hall in New York (6. Februar), im Großen Saal des Wiener Konzerthauses (16. Februar) und der Tchaikovsky Concert Hall der Moskauer Philharmonie (13. Juni) zu hören!

Matthias Goerne als Wotan in Richard Wagners Ring

Matthias Goerne dringt immer weiter ins Wagnerfach vor. Im ersten Halbjahr 2018 ist er mehrmals als Wotan zu hören: In szenischen Aufführungen der „Walküre“ unter Kent Nagano an der Hamburgischen Staatsoper im Januar 2018, in einer konzertanten Darbietung des „Rheingold“ mit dem London Philharmonic Orchestra unter Vladimir Jurowski am 27. Januar 2018 in der Royal Festival Hall sowie in zwei konzertanten Aufführungen von „Die Walküre“ mit Dallas Symphony unter Jaap van Zweden am 18. und 20. Mai 2018 im Meyerson Symphony Center in Dallas.

Mit Jaap van Zweden hatte Goerne in den vergangenen Jahren die Partie des Wotan in Hong Kong erarbeitet und für das Label Naxos aufgenommen; „Siegfried“, der dritte Teil der Ring-Tetralogie, wurde im November 2017 veröffentlicht. Im selben Monat erschienen Szenen aus „Der Fliegende Holländer“, „Tannhäuser“, „Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Parsifal,“ „Die Meistersinger von Nürnberg“ und „Tristan und Isolde“ in einer Aufnahme mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra unter Daniel Harding auf zwei CDs bei harmonia mundi (siehe Diskografie).

ECHO Klassik 2017 für Matthias Goerne als „Sänger des Jahres“

ECHO2017Nach dem BBC Music Award und dem Gramophone Award hat Matthias Goerne 2017 nun einen dritten renommierten Schallplattenpreis erhalten. Im Rahmen einer vom Zweiten Deutschen Fernsehen übertragenen Gala überreichte ihm Laudator Tobias Moretti am 29. Oktober in Hamburgs Elbphilharmonie den „ECHO Klassik“ in der Kategorie „Sänger des Jahres“. Die Jury prämierte damit seine Einspielung von frühen Liedern Gustav Mahlers mit dem BBC Symphony Orchestra unter Josep Pons, erschienen bei Goernes Exklusiv-Label harmonia mundi. In einer kurzen Rede dankte Goerne seiner Plattenfirma für die langjährige künstlerische Zusammenarbeit.
https://www.zdf.de/kultur/echo-klassik
https://www.jpc.de